Praxis für Bioresonanz und Hypnose
Praxis für Bioresonanz und Hypnose
Investitionen in die Gesundheit verzinsen sich von selbst!
Investitionen in die Gesundheit verzinsen sich von selbst!

Therapie

Therapeutische HYPNOSE

Aus dem Talmud (Judentum)

„Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.

Achte auf deine Worte, denn sie werden deine Gefühle.

Achte auf deine Gefühle, denn sie werden dein Verhalten.

Achte auf deine Verhaltensweisen, denn sie werden deine Gewohnheiten.

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.

Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal / dein Leben.

Achte auf dein Schicksal / dein Leben, indem du jetzt auf deine Gedanken achtest.“

 

Können Sie sich vorstellen, dass Sie ca. 60.000 Gedanken pro Tag denken?

 

Wie viele Gedanken der 60.000 sind Ihnen bewußt?

Wohl die wenigsten! Denn sie finden im Unterbewußtsein statt, dem Raum im menschlichen Inneren, der etwa 90 % unseres Seins ausmacht.

 

  • Die Summe der Gedanken macht Ihre Persönlichkeit aus!
  • Ihre Persönlichkeit ist abhängig von Ihren  Überzeugungen und Glaubenssätzen.
  • Ihre Überzeugungen und Glaubenssätze sind maßgeblich von den Überzeugungen und Glaubenssätzen von Eltern, Verwandten, Freunde, Lehrern, Kultur, Religion,  etc. beeinflußt.

 

Es ist bekannt, daß jeder Gedanke ein Gefühl und jedes Gefühl eine "Komposition" von spezifischen chemischen Botenstoffen und elektrischen Signalen hervorruft, die über die Blutbahn zu den Zellen transportiert werden und dort spezifische Reaktionen hervorrufen. 

Das ist der Grund, warum wir z.B. zittrige Beine bekommen, wenn wir Angst verspüren oder warum wir "Schmetterling im Bauch" haben, wenn wir uns verlieben.

Bei immer wiederkehrenden destruktiven Emotionen spricht man gar von emotionaler Sucht. 

Überwiegen die negativen Gedanken, neigt der Mensch zur Depression. Wobei, daß will ich nicht verschweigen, eine Depression auch andere Ursachen haben kann. 

 

Gefühle sollte man als Botschafter verstehen, sie wollen dem Menschen etwas mitteilen: Handelt es sich um negative, destruktive Emotionen, lautet die Botschaft:

 

"Es ist an der Zeit etwas zu ändern."

 

Dieser durch destruktive Emotionen entstandene emotionale Stress hat 

eine nicht zu unterschätzende Wirkung auf die menschlichen Körperzellen (Zellstress) und somit nicht nur auf die psychische sondern auch auf die körperliche Gesundheit. Spätestens dann bedarf es einer Änderung. Damit beschäftigt sich auch besonders die Psychosomatik, wenn sich wenn sich psychische Belastungen in körperlichen Symptomen zeigen. 

 

Hier können mit der therapeutischen Hypnose nicht selten  hervorragende Ergebnisse erzielt werden.

 

Die lösungsorientierte therapeutische Hypnose ist eines der kraftvollsten Instrumente, die die moderne Psychotherapie zu bieten hat. Sie ist ein überdurchschnittlich erfolgreiches Heilverfahren. So sind dauerhafte und tiefgreifende Durchbrüche in Ihrem Leben möglicherweise nicht länger eine Sache von Jahren, sondern können oft sogar binnen kurzer Zeit erzielt werden. 

 

Die Hypnosetherapie ebnet oftmals nachhaltig Ihren Weg zu mehr Lebensfreude und Stärke. Sie hilft Ihnen dabei, Ihre Ziele zu erreichen und seelischen Ballast abzuwerfen. Sie bringt Sie dem Frei-Sein näher, hilft dabei, neue Wege gehen zu können, mit mehr Vertrauen, Kraft und Lebensfreude. 

 

Wie kommt es überhaupt zu einem Gefühl?


1.

Eine bestimmte Situation im Außen / Innen (Erinnerung)  wird wahrgenommen.
2.

Es kommt zu bewertenden Gedanken über die Situation und...
3. 

...zu einem, den Gedanken entsprechenden Gefühl.

 

Gefühle lösen die Ausschüttung von bestimmten Hormonen (Neuropeptiden) und elektrischen Impulsen im Körper als Antwort aus. Diese Neuropeptide docken an den Rezeptoren Ihrer Körperzellen an und lösen dort bestimmte Reaktionen aus.  So sorgen die Hormone und elektrischen Impulse z.B. dafür, daß bei Freude oder Angst ihr Herz schneller schlägt obwohl Sie sich nicht bewegen. 


Wie Sie sich fühlen, hängt also nicht nur von der Situation oder Ihren Mitmenschen ab, sondern vor allem davon, was Sie über die Situation oder Ihre Mitmenschen denken.
Letztendlich bestimmt also jeder Mensch selbst,  wie er sich fühlt!

 

Schon vor etwa 2000 Jahren lehrte der Philosoph Epiktet::
"Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern die Meinungen, die wir von den Dingen haben."

 

Wenn der Mensch erkennt, dass das Leben immerwährendes Lernen ist, und er alles, was auf ihn zukommt, anzunehmen lernt, ohne es zu bewerten, und wenn er erkennt, dass das Leben ein Geschenk ist, dann geschieht Heilung.

 

 

 

Noch ein paar Worte zu HYPNOSE

 

Das Wort "Hypnose" kommt aus dem Griechischen und bedeutet

"Schlaf". Aber mit Schlaf hat die therapeutische Hypnose ebenso wenig

zu tun, wie mit vielen anderen Eigenschaften, die nach wie vor häufig mit 

Hypnose verbunden werden.

 

Vielmehr arbeitet die therapeutische Hypnose in einer leichten bis

mittleren Trance, mit deren Hilfe der Therapeut den Patienten in sein

Unterbewußtsein führt um dort destruktive Gedanken, Überzeugungen

und Glaubenssätze aufzuspüren, um diese mit den entsprechenden

"Werkzeugen" zum Wohlergehen des Patienten zu ändern.

 

Man kann sich die destruktiven Gedanken, Überzeugungen und

Glaubenssätze wie Viren oder Trojaner auf dem PC vorstellen.

Deshalb ist eine Innenschau (z.B. mittels der therapeutischen Hypnose)

unvermeidlich um diese "geistigen Viren" zu erkennen und zu

eliminieren.

 

Da Geist - Körper und Seele eng miteinander verwoben sind, haben

Änderungen im Unterbewußtsein, wo Geist und Psyche

beheimatet sind, auch Auswirkungen auf unseren Körper.

(siehe Seitenanfang: Gedanke --- Gefühl --- chem. Botenstoffe ---

Zellstress --- Krankheit)

 

Die therapeutische Hypnose bedient sich eines riesigen

Werkzugkastens unterschiedlichster Werkzeuge

(geistiger und mentaler Hilfsmittel), die im Stande sind, die "Dinge"

zum geistig - mentalen - körperlichen Wohlergehen des Patienten

wieder in Ordnung zu bringen.

 

Heute ist die therapeutische Hypnose ein von Schulmedizin und

Psychologie gleichermaßen akzeptiertes, gut erforschtes und

überdurchschnittlich erfolgreiches Heilverfahren welches nicht mit der

aus den Medien bekannten Showhypnose verglichen werden kann.

 

 

 

 

Anwendungsbereiche und Krankheitsbilder

 

Ängste - Allergien - Asthma- Burn-out - depressive Verstimmung -

Emotionale Blockaden - Essstörungen.- Erschöpfung - Entspannung -Gewichtsreduktion  - Immunsystem indirekt stärken - Migräne -Mobbingfolgen - Panikattacken - Phobien - Psychische Verstimmung  - Psychosomatik - Raucherentwöhnung - Schlafstörungen - Stressbewältigung - Selbstheilungskräfte anregen - Selbsterkenntnis

Zielerreichung - Umgang mit schwieringen Situationen - individuelle Lösungsfindung  -  etc.

 

 

 

 

"..... Denken Sie aber stets daran, daß es die Welt Ihres Innenlebens ist -also Ihrer Gedanken, Gefühle und Vorstellungen - die die äußere Welt erschafft.

Eben deshalb ist das Unterbewußtsein die einzige schöpferische Macht, und was immer in der Welt unserer Sinne Ausdruck findet, wurde - bewußt oder unbewußt - durch die Kraft des Geistes und insbesondere des Unterbewußtseins geschaffen." 

 

(Dr. Joseph Murphy: "Die Macht Ihres Unterbewußtseins" erschienen im Jahr 1962)

 

 

 

Das ist nur eine von vielen Ausdeutungen der Möglichkeiten des Unterbewustseins, die so von der Schulpsychologie nicht geteilt wird.

 

 

HeilPraktikerin

A. Burazin-Carapina

Marktstraße 8

46535 Dinslaken

 

Kontakt:

0 28 55 / 96 94 10

01 73 / 5 91 80 26

e-mail: carapina(at)freenet.de

 

Termine nach Vereinbarung!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HeilPraktikerin Anita Burazin-Carapina